Artikel
0 Kommentare

Verborgene Landschönheiten & anspruchsvolle Prüfungen – Mopo Cabrio Rallye Dresden

Es gibt Dinge, die erlebt man nicht alle Tage, zum Beispiel ein paar Runden auf dem Lausitzring zu drehen. Mit einem super schnellen Auto wird dem Ganzen dann noch die Krone aufgesetzt. Letztes Wochenende hatte ich das Vergnügen – und es war ein nachhaltig beeindruckendes Erlebnis. Wir waren bei der Mopo Cabrio Rallye dabei, und mit der besten Beifahrerin hatten wir diesmal auch die anspruchsvollen Wertungsprüfungen im Griff. Dass wir am Ende auf dem einen oder anderen Treppchen landeten, hat uns dann doch etwas überrascht. Gefreut haben wir uns natürlich riesig, denn diesmal wollten wir es wissen. Entsprechend engagiert gingen wir an den Start.

[Weiterlesen]

Artikel
2 Kommentare

Eine kleine Weltreise mit dem Kochlöffel – Kochkurs im Villandry Dresden

Dass man im Villandry ganz lecker essen kann, haben wir schon oft erlebt. Aber fast noch schöner ist es, auch beim Kochen dabei zu sein. Ganz oft schon habe ich beim Vorbeigehen Leute fleißig werkeln sehen. Es sah immer sehr nett und fröhlich aus. Ein schönes Ambiente mit einer familiären und gemütlichen Ausstrahlung, so als würde man bei Freunden zum gemeinsamen Kochen eingeladen sein.

[Weiterlesen]

Artikel
0 Kommentare

Feinstes Fleisch – überaus lecker & geschmackvoll – Estancia Beef Club Dresden

In Dresden sprießen ja gerade gehobene Steakhäuser wie Pilze aus dem Boden – mit dem Estancia Beef Club und dem Meatery gibt es zwei ganz vorzügliche Lokale, in denen man wunderbar leckeres Rindfleisch genießen kann. Wir haben beide Lokale schon getestet – aktuell hat der Estancia Beef Club für uns die Nase vorn. Die Konzepte sind recht ähnlich, nur dass hier eben das Fleisch auf dem Holzkohlegrill zubereitet wird. Das ist für uns ein großer Unterschied und macht es noch ein bisschen leckerer.

[Weiterlesen]

Artikel
0 Kommentare

Balkan statt Balkonien! – eine Rundreise durch das südöstliche Europa

Liebe Verwandtschaft von uns – Beate und Carlo, Vielreisende – waren im Balkan unterwegs. 11 Länder in 4 Wochen. Nachdem wir ihren Blog gespannt verfolgt haben, möchten wir euch ihren Reisebericht nicht vorenthalten. Haltet euch fest, es geht rasant, geschichtsträchtig, abenteuerlich und turbulent zu. Lang ist es auch noch, also schnappt euch ein Glas Wein und lest genüsslich! Danke an Beate fürs fleißige Aufschreiben. Wir überlegen schon, ob wir das mal nachreisen – zumindest in Teilen.

Tag 1: Start in Coburg
Heute starten wir unsere Reise, die uns durch Deutschland, Österreich, Slowenien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Albanien, Mazedonien, Kosovo, Serbien, Rumänien und Ungarn führen wird. Damit ihr uns gedanklich begleiten könnt, werden wir diesen Blog schreiben.

Momentan sind wir am packen – von Kühltasche, Picknickkorb, Bocciaspiel, Monkey 47, Luftmatratze, Wanderschuhe bis Schnorchel ist alles dabei. Irgendwie sind wir aufgeregter als bei unseren sonst üblichen Flugreisen – komisch, oder?

Auf geht’s zur ersten Station: Österreich, südlich von Wien.

[Weiterlesen]

Artikel
0 Kommentare

Liebster-Award für Cool Places to stay!

Welch‘ Überraschung! Sherlock vom Blog Happy Hannover hat mich aufgespürt und coolplacestostay.de mit dem Liebster-Award ausgezeichnet. Eine tolle Ehre, ich bin ganz hocherfreut und gerührt zugleich! Vor allem weil ich ein großer Fan von Sherlock aus der BBC-Verfilmung bin – und zwar ein so großer, dass ich bereits überlegt habe, in welcher Kategorie in meinem Blog man wohl über eine Serie schreiben kann. Vielleicht erhebe ich das Sofa zu einem wunderschönen Ort, wenn es die neuen Folgen gibt. Aber ich schweife ab …

Jedenfalls vielen herzlichen Dank an Sherlock von Happy Hannover!

[Weiterlesen]

Artikel
0 Kommentare

Aktiv sein und Energie tanken im Bayerischen Wald – Bodenmais

Geruch von Holzfeuer in der Luft, bayerische Gemütlichkeit, laue Frühlingstage, knackige Nordic-Walking-Ausflüge,  ausgedehnte Wanderungen und noch vieles mehr haben wir hier erlebt. Bodenmais liegt tief im Bayerischen Wald am Fuße des Großen Arbers, mit 1456 Metern ist er der höchste Berg in der Region und vor allem als tolles Ski-Gebiet bekannt. Wir waren im April in der Nebensaison da und konnten ganz viel Ruhe und Stille genießen, aber auch alle Vorteile einer bestens ausgebauten Infrastruktur.

[Weiterlesen]