Artikel
0 Kommentare

Revival eines Klassikers! Gin & Tonic – Mein Drink des Jahres 2014

Longdrink_des_jahres_2014_cocktail_bar_dresden

Spanien 2014.

Das hier in Spanien allgegenwärtige Anpreisen von Gin & Tonic hat mich dann doch etwas neugierig gemacht. Selbst kleinere Supermärkte führten stets eine nicht unerhebliche Auswahl an Gin-Sorten und verschiedenen Tonic-Wassern, zum Teil auch sehr hochpreisig. Meine Erinnerungen an den Drink waren doch schon etwas älter und nicht so wirklich einschneidend, langweilige mit weißer Flüssigkeit gefüllte Longdrinkgläser und eine darin schwimmende geachtelte Zitrone – um so neugieriger beobachtete ich die Lieferungen der Bestellungen an die Nachbartische verschiedener Bars und Cafés. Und tatsächlich wurde ich von diesem aktuell eher verstaubten Klassiker direkt in den Bann gezogen …

Den ersten Gin & Tonic dieses Urlaubs probierte ich in einem kleineren Örtchen (Hostalric), dafür aber in einem sehr stylischen Ambiente. Bei der Bestellung wurden erst mal verschiedene Gin-Sorten offeriert. Die Zubereitung wurde zelebriert. Die Kellnerin kam mit einem Tablett, darauf zwei mit Eiswürfeln und Zitronenschale befüllte große Weingläser. Der Gin wurde über das Eis gegossen (irgendwie reichlich). Es wurde vorsichtig gerührt und dann mit Tonic Water aufgefüllt. Das Ergebnis war sehr hervorragend. Ich wurde schlagartig zum Gin & Tonic-Liebhaber. Hugo und Sprizz hatten ihre Zeit.

In Dresden ist der Trend anscheinend noch nicht angekommen, aber die meisten Dresdner Gastronomen nehmen die Herausforderung an, offensichtlich sind die Zutaten bereit und warten nur darauf, fulminant in Szene gesetzt zu werden. Denn toll aufgemacht, ist der Drink echt ein Hingucker, und mit den richtigen Zutaten ein wirkliches Geschmackserlebnis!

Mein Gin & Tonic-Rezept.

Zutaten:
5 Eiswürfel
Gin: Tanqueray oder Gin Sul
1 Scheibe Bio-Zitrone
1 Tonic Water  (z.B. Thomas Henry Tonic Water)
1 Himbeere gefroren

Zubereitung:
Die Zitrone in Scheiben schneiden, eine Scheibe halbieren und in ein großes! Weinglas geben. 4-5 Eiswürfel hinzugeben. Gin eingießen – die Eiswürfel sollten nicht mehr als zur Hälfte bedeckt sein. Das ganze mit Tonic Water auffüllen. Himbeere dazu geben. Genießen! Mit Himbeere sieht es nicht nur toll aus, sie gibt auch noch ein weiteres ganz feines Aroma und etwas Farbe ab, die sich toll in das bläuliche Schimmern des Drinks einfügt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.