Artikel
0 Kommentare

Urban Jungle zum Wohlfühlen – 25hours Hotel Bikini Berlin

Das jüngste der 25hours Hotels wurde im Februar 2014 in Berlin eröffnet. Und es ist wirklich toll geworden! Die Location im Bikini-Areal ist wunderschön, zur einen der Ku’damm und zur anderen der Zoologische Garten. Herrliche Zimmer mit raumhohen Fenstern und tollem Ausblick laden zur Beobachtung des wilden Treibens im Tiergarten ein. Im Winter hat man einen schönen freien Blick – die Kinder waren begeistert und wir sowieso …

Jedes der 25hours Hotels steht unter einem bestimmten Motto, welches sich als Konzept durch das ganze Haus durchzieht – in Berlin ist es „Urban Jungle“.  Passt perfekt zur Lage und eine tolle Hommage an Berlin, wie ich finde. In jedem Zimmer, im Treppenhaus oder an den Fahrstühlen, finden sich wunderschöne Zeichnungen von Yoshi Sisley.  Mit seiner tollen Art zu zeichnen hat er das Thema sehr schön mitgestaltet. Das schon allein ist sehr einzigartig.

Aber der Reihe nach: die Zimmer sind toll ausgestattet, die Waschtisch-Lösung als Raumteiler ist nahezu perfekt. Toll fand ich auch die im Rohzustand belassene Decke der Zimmer, rauer Beton trifft auf Design – eine tolle Kombination, in der wir uns sofort wohlgefühlt haben. Von den raumhohen Fenstern hatte ich ja schon weiter oben geschwärmt.

Das Restaurant NENI im 10. Stock ist eine Klasse für sich und ergänzt das Hotel so sensationell, dass man fast glauben mag, es sei extra für das Hotel erfunden worden. Dem ist natürlich nicht so. Sobald man das NENI betreten hat, fühlt man sich ein Stück weit in eine ferne Welt versetzt. Das liegt nicht nur an der umlaufenden Dachterasse mit einem sagenhaften Blick über die Stadt oder dem allseits präsenten Grün, inklusive eigener Kräuterzucht (hier kann man zum Frühstück auch selbst Kresse ernten). Nein, das NENI setzt dem Hotel das sprichwörtliche Sahnehäubchen auf. „Orientalische Küche mit europäischen Einflüssen“ nennt Haya Molcho ihre Küche. Mir haben sich tatsächlich neue Genusshorizonte aufgetan. Ob Lamm mit Couscous oder Blumenkohl im Ganzen serviert, alles schmeckt so exotisch wunderbar, dass man unweigerlich Fan ihrer Küche werden muss.


An einem Abend hatten wir einen wirklich unglaublich leckeren israelischen Rotwein kombiniert mit einer Schüssel gerösteter Nüsse – wie aus tausend und einer Nacht. Das alleine hätte schon genügt, um mich vollends zu begeistern. Die karamelisierten Walnüsse mit Kreuzkümmel und Chili haben sich seitdem bei uns daheim eingeschmuggelt und kommen immer mal wieder zum Knabbern auf den Tisch. Genauso wie das Kochbuch „Balagan“ (was so viel heißt wie „positives Durcheinander“) mit vielen tollen Rezepten! Mich wundert es nicht, dass das NENI inzwischen so gut wie immer ausgebucht ist.

Auch die Monkey-Bar muss natürlich noch Erwähnung finden – eine super tolle Atmosphäre, tolle Musik, tolle Barkeeper, tolle Drinks und auch hier die umlaufende Dachterasse, auf die man wahlweise mit seinem Drink wechseln kann. Berlin ist mit diesen beiden Locations (Restaurant+Bar) wirklich um gleich zwei Attraktionen reicher.

Mein ganz persönliches Highlight waren dann noch die großen Hängematten in der Nähe der Rezeption und der hauseigenen Bäckerei. Eine aus Fell, eine aus Filz und eine aus Daunensträngen. Ich hatte mich spontan in die aus Fell verliebt, man konnte zu zweit bequem im kuscheligen Fell chillen und dabei in den Zoo schauen – das war so wunderbar entspannend. In kriminalistischer Kleinarbeit habe ich versucht herauszufinden, wo man die Hängematten kaufen kann. Ich habe es auch geschafft – allerdings muss man dafür wohl noch etwas sparen, das Auto verkaufen oder eben im Lotto gewinnen :-). Aber wenn letzteres passieren sollte, kaufe ich als erstes diese Hängematte aus Koyotenfell. Einfach nur ein Traum.

Und was sagen die Kinder:
J: „Es ist total super hier, man kann aus dem Zimmer die Tiere im Zoo beobachten. Das Frühstück ist soooo lecker – es gab sogar Grießbrei. Dann gab es noch ein ganz altes Telefon an der Rezeption (im Freiraum) – das war ziemlich groß. Und ein altes Auto im Foyer, das war lustig geschmückt.“

M:  „Die Hängematten an der Rezeption sind total cool zum Chillen. Am schönsten fand ich das Frühstück – ganz viele leckere Sachen, es gab sogar Currywurst. Toll ist auch, dass hier alle sehr nett sind, am zweiten Tag sind wir Kinder alleine zum Frühstück gegangen und haben schon mal den Tisch gedeckt, und niemand hat uns komisch angeschaut.“

Aktuell gibt es in unmittelbarer Nachbarschaft auf der Dachterasse des Einkaufscenter Bikini-Berlin eine tolle Eislaufbahn. Auch zu anderen Jahreszeiten gibt es immer wieder tolle Attraktionen – es wurden auch schon mal Schafe auf der Dachterrasse gesichtet.

Berlin ist ja bekanntlich immer eine Reise wert, jetzt gibt es einen Grund mehr!

25hours Hotel Bikini Berlin
Budapester Straße 40
10787 Berlin
Hotel-Website
Jetzt buchen!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.